Erinnert Ihr Euch noch an Dolly das Körperdouble? Die Schneiderpuppe, die ich aus einem T-Shirt, einer Rolle Klebeband und Füllwatte gebastelt hatte? Sie hatte mir für meinen ersten Pullover gute Dienste geleistet. Leider kam heute der Tag, an dem sie den Dienst quittieren musste.

Woran lag das denn? Ich hatte damals ein zu kurzes T-Shirt genommen, dadurch war das Bündchen meiner Lieblings-Pulloverlänge nicht auf der Puppe sondern ein Stück darunter. Schon mal unpraktisch.

Außerdem hat sie etwas – nun wie soll ich sagen? Zugenommen? Nein, das ist es nicht. Die Maße stimmen schon noch. Sie hat mehr – die Form verloren. Seht selbst.

DSC01294

Tja und dann. Dann habe ich – einfach mal so – in eine Suchmaschine „verstellbare Schneiderpuppe“ eingegeben. Und eine bezahlbare gefunden. Sie ist zwar schon vor dem Wochenende eingezogen, doch bin ich erst heute dazu gekommen, sie auf meine Maße einzustellen.

DSC01292

Brustumfang, Taillenweite, Hüftumfang, Halsweite, Taillenhöhe und Körpergröße kann man einstellen. Da sie aus mehreren vorgeformten Segmenten besteht, kann man natürlich nicht alles haargenau einstellen. Damit Unterbrustweite und Umfang unter den Armen hinkommen, habe ich ihr einen BH angezogen und mit Bastelwatte ausgestopft.

DSC01289

 

Advertisements