You are currently browsing the monthly archive for Mai 2013.

Fotos von den eigenen Füßen zu machen, ist gar nicht so einfach. Bis man so ein Foto gemacht hat, dass man tatsächlich vorzeigen kann, dauert es. Daher habe ich mich neulich nach Dekofüßen umgesehen. Leider habe ich keinen in meiner Größe gefunden, so dass meine Vorstellung, damit meine selbstgestrickten Socken fotografieren zu können, schwierig umzusetzen wäre. Beim Stöbern im Netz bin ich auf die Anleitung von Ribbel-Queen zur Herstellung eines Dekofußes nach den eigenen Maßen gestoßen. Nachdem ich mir kurzzeitig etwas blöd vorkam, da das genau die Methode ist, nach der ich auch Dolly I hergestellt hatte, habe ich ratz fatz die benötigen Sachen zusammengesucht und meinen Fuß-„Abguss“ gebastelt.

Der fertige Fuß war dann natürlich ein Ansporn, meine Konfetti-Socken fertigzustellen. Die Wolle ist Meilenweit von Lana Grossa, die Socke einfach glatt rechts mit Herzchenferse gestrickt.

DSC01345 DSC01346

Zusätzlich habe ich mit meiner Kamera herumexperimentiert. Anstatt einfach wie sonst im „Easy-Mode“ zu knipsen, habe ich mir die Anleitung heruntergeladen und etwas herumgeblättert. Dabei bin ich dann auf den Weißabgleich gestoßen. Ich kannte das vorher noch nicht, das ist aber eine tolle Funktion. Damit kann man die Farben auf dem Foto an die Lichtverhältnisse anpassen. Bei meiner Kamera kann man zwischen verschiedenen künstlichen Lichtquellen, einer Dämmerungs- und einer Tageslichteinstellung sowie einer Einstellung für Aufnahmen mit Blitz wählen. Als Beispiel hier noch ein Foto mit der falschen Einstellung und eins mit der Einstellung für Tageslicht ohne Blitz. Die beiden Fotos oben sind mit Blitz aufgenommen. Ich bin ganz begeistert und hoffe, dass damit zukünftig Blogeinträge mit dem Hinweis „die Farben sehen in echt ganz anders aus“ der Vergangenheit angehören.

??????????????????????????????? ???????????????????????????????

Übrigens suche ich noch nach einen Deko-Kopf, um Mützen zu fotografieren. Dafür bietet sich die Methode mit dem Klebeband aber weniger an.

Advertisements

Schon wieder ist neue Wolle bei mir eingezogen. Zuerst hat mir mein Lieblingsmann zum Geburtstag etwas ganz Feines geschenkt. Die Wolle ist kuschelweich, hat einen Seidenanteil und einen traumhaften Farbverlauf. Die hat er selber ausgesucht. Seht selbst.

DSC01313

Sie ist in dünner Sockenwollenstärke und die Menge reicht für ein schönes Tuch. Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, welches ich damit mache.

Tja, an sich habe ich mehr als genug Garn in meinem Stash. Ich hab das mal durchgezählt. Es wäre genug für acht Pullover oder Westen. Alles was nicht für einen Pullover reicht ist dabei noch gar nicht mitgezählt. Da kommt noch mal so einiges zusammen. Ganz zu schweigen von den zwei Boxen mit Sockenwolle. Nein nein, ich meine keine kleinen Boxen sondern diese großen Plastik-Stapelboxen.

Doch dann habe ich gesehen, dass bei Drops im Mai auf viele Artikel 35% Rabatt gegeben wird. Da bin ich schwach geworden. Die Wolle wird doch schließlich nicht schlecht und früher oder später werde ich sie bestimmt verstricken …

Gestern ist dann das Paket angekommen. Genug Wolle für zwei weitere Pullover. Und da der überwiegende Teil der Wolle in meinem Stash in eher gedeckten Farben gehalten ist, war das schon eher ein Vernunftkauf.

???????????????????????????????

So, jetzt mache ich mich daran, erstmal das zu verstricken, was ich schon auf den Nadeln habe. Schließlich habe ich noch den ganzen Feiertag dafür Zeit. Ich wünsche Euch einen angenehmen Feiertag.

Erinnert Ihr Euch noch an Dolly das Körperdouble? Die Schneiderpuppe, die ich aus einem T-Shirt, einer Rolle Klebeband und Füllwatte gebastelt hatte? Sie hatte mir für meinen ersten Pullover gute Dienste geleistet. Leider kam heute der Tag, an dem sie den Dienst quittieren musste.

Woran lag das denn? Ich hatte damals ein zu kurzes T-Shirt genommen, dadurch war das Bündchen meiner Lieblings-Pulloverlänge nicht auf der Puppe sondern ein Stück darunter. Schon mal unpraktisch.

Außerdem hat sie etwas – nun wie soll ich sagen? Zugenommen? Nein, das ist es nicht. Die Maße stimmen schon noch. Sie hat mehr – die Form verloren. Seht selbst.

DSC01294

Tja und dann. Dann habe ich – einfach mal so – in eine Suchmaschine „verstellbare Schneiderpuppe“ eingegeben. Und eine bezahlbare gefunden. Sie ist zwar schon vor dem Wochenende eingezogen, doch bin ich erst heute dazu gekommen, sie auf meine Maße einzustellen.

DSC01292

Brustumfang, Taillenweite, Hüftumfang, Halsweite, Taillenhöhe und Körpergröße kann man einstellen. Da sie aus mehreren vorgeformten Segmenten besteht, kann man natürlich nicht alles haargenau einstellen. Damit Unterbrustweite und Umfang unter den Armen hinkommen, habe ich ihr einen BH angezogen und mit Bastelwatte ausgestopft.

DSC01289

 

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Follow Blog via Bloglovin

Follow on Bloglovin
creative.mother.thinking

explaining my life to strangers

Nice and Knit

Lovingly Hand Dyed Yarns

knit the hell out

More obsessed with each passing stitch.

dunkelbunt

DIY - Bloggen zwischen Stricken, Nähen und Katzenklo

Tee & Kekse

Ein Blog über DIY, Bücher & Lifestyle

Taras (Strick) -Welt

Jessica schreibt über Stricken und Handarbeiten und Stricken und Stricken

FadenStille

Jessica schreibt über Stricken und Handarbeiten und Stricken und Stricken

Amy Herzog Designs

hand knitting designs and software

Hacked By MD-GHOST

Jessica schreibt über Stricken und Handarbeiten und Stricken und Stricken