Nun habe ich auch eine Blog – endlich. Bisher habe ich mich meist als stiller Zuschauer in den anderen Strickblogs herumgetrieben.

Was habe ich hier vor? Ich möchte meine Leidenschaft für Wolle und alles, was man damit machen kann – vor allem aber Stricken mit Euch teilen. Ich bin noch lange kein Profi – das Stricken habe ich erst vor etwas mehr als einem Jahr wiederentdeckt und mich langsam über Schals, Socken und Mützen vorangearbeitet.

Damit es auch gleich etwas zu sehen gibt, zeige ich ein Paar Socken (ja, es ist tatsächlich ein Paar, auch wenn auf dem Foto nur einer zu sehen ist). Diese habe ich im Sommer angefangen und nach einer längeren Pause, in der sie zugunsten diverser anderer wolliger Projekte beiseite gelegt wurden, in den Weihnachtsferien fertiggestellt.

Socken_editedDie Farbe kommt auf dem Bild nicht gut raus. Es ist ein sehr intensives Türkis. Das Garn ist Drops Fabel print in der schönen Farbe „blue sea“. Die Wolle fühlte sich beim Stricken etwas kratzig auf der Haut an. Nach dem Waschen sind die Socken aber wunderbar weich geworden.

Die Socken habe ich nach der Anleitung von Stephanie Pearl-McPhee aka Yarnharlot aus ihrem Buch „Knitting rules“ gestrickt. Eine sehr einfach verständliche Anleitung, mit der man schon bald Socken stricken kann, ohne in eine Anleitung zu sehen. Vor allem die Ferse – verstärkte Herzchenferse – gefällt mir sehr gut. Socken mit Bumerang-Ferse passen bei meinem hohen Spann nicht gut, da sind Fersen mit Fersenwand einfach besser.

Advertisements